Mit AIDAblu die Adria kennengelernt

51 Teilnehmer freuten sich in diesem Jahr darauf wieder einmal Urlaub auf der AIDA machen zu dürfen. In der Nacht machte sich die Gruppe auf den Weg nach Venedig. In Klausen/Südtirol stand ein Frühstücks-Stopp auf dem Programm bevor die Teilnehmer schließlich gegen halb elf an Bord von AIDAblu gingen und ihre Kabinen bezogen.

Nach der Seenotrettungsübung, die für alle Urlauber eine Pflichtveranstaltung darstellt, genoss die Gruppe das Auslaufen aus Venedig. Am darauffolgenden Seetag ließ der Sektempfang in der AIDA-Lounge den Urlaub so richtig beginnen. AIDA-Neulinge hatten die Gelegenheit das schwimmende Zuhause zu erkunden, während AIDA-Erfahrene schon gezielt ihre Lieblingsplätze aufsuchten.



Das erste angesteuerte Ziel auf der Tour war die griechische Insel Korfu. Das von der Kreishandwerkerschaft angebotene Ausflugspaket wurde vom Großteil der Reiseteilnehmer in Anspruch genommen. So machte sich die Gruppe vom Hafen aus auf den Weg in die Inselhauptstadt. Mit dem Bus ging es nach Achillion um für ca. eine Stunde die für Kaiserin Sissi von Österreich gebaute Villa Achillion und den prachtvollen Garten zu besichtigen.

Nach einem anschließenden Fotostopp am Aussichtspunkt Kanoni fuhr der Bus zurück nach Korfu-Stadt wo die Möglichkeit bestand während eines Altstadt-Spaziergangs die Kirche Agios Spiridon zu besichtigen.

Vor der Rückfahrt zum Schiff blieb noch genügend Zeit die faszinierende Altstadt selbstständig zu erkunden.

Nächster Hafen war Bari in Italien. Hier fuhren die Ausflugsteilnehmer durch die schöne Landschaft Apuliens nach Alberobello. Während eines ca. 1 ½-stündigen geführten Spaziergangs lernten sie das schöne Städtchen mit seinen einmaligen Rundhäusern (Trulli) kennen, die wie Zipfelmützen aus den grünen Olivenhainen und Weingärten herausragen. Ein Highlight hier waren die Kostproben lokaler Spezialitäten. Abschließend blieb jedem noch etwas Freizeit in der Stadt bevor es zurück zum Schiff ging.

Die kroatische Stadt Dubrovnik gehörte ebenfalls zu den Zielen der Tour. Hier stand ein Spaziergang durch die Altstadt auf dem Programm, ein einmaliges mittelalterliches Areal einer mit Mauern befestigten Stadt mit zahlreichen Baudenkmälern aus dem Mittelalter, Barock und der Renaissance. Der Spaziergang führte auf der Fußgängermeile Stradun u. a. vorbei am Onofrio-Brunnen, am Sponzapalast und am Rektorenpalast bis hin zum Dominikanerkloster, eines der reichsten Schatzkammern des kulturell-künstlerischen und historischen Erbes des alten Dubrovnik. Nach der Besichtigung des Klosters blieb der Gruppe auch hier vor der Rückfahrt zum Hafen noch Zeit zur freien Verfügung.

Neben Dubrovnik steuerte die AIDAblu auch das kroatische Zadar an. Hier verbrachte die Gruppe den Tag im Nationalpark Krka, Drehort vieler Karl May-Filme. Eine Attraktion des Nationalparks waren die sieben Wasserfälle. Die größten und schönsten Wasserfälle sind der Skradinski buk und Roški slap. Entlang der Krka und der Seen fanden sich viele alte Festungsruinen, Mühlen und einige Klöster.



Schließlich erreichte das schwimmende Zuhause wieder den Ausgangshafen Venedig. Hier blieb noch ein Tag Zeit um die Stadt zu erkunden. Vom Markusplatz aus spazierte die Gruppe zu einem der bekanntesten Bauten in Venedig, dem Dogenpalast. Nach der dortigen Besichtigung erkundeten die Teilnehmer auf eigene Faust die Stadt. Beliebte Ziele waren die Markusbasilika und die bekannte Rialtobrücke.

Nach der letzten Nacht auf der AIDAblu endete eine abermals erfolgreiche Gruppenreise. Die gesamte Woche wurden die Urlauber von schönstem Wetter verwöhnt und kamen so sonnengebräunt und gut erholt wieder nach Hause. Die Vorfreude auf die geplante Norwegen-Tour 2018 ist schon jetzt bei vielen groß. Näheres erfahren Sie bei Interesse gerne in der Kreishandwerkerschaft.

zurück

 

HAUPTSTELLE

Brentanostr. 2 - 4
63571 Gelnhausen

Tel.: 06051 9228-0
Fax: 06051 9228-30

Die Verwaltung in der Krämerstr. 5 in 36381 Schlüchtern

VERWALTUNG

Krämerstr. 5
36381 Schlüchtern

Tel.: 06661 9613-0
Fax: 06661 9613-30