Neue Spitze der Metall-Innung Gelnhausen-Schlüchtern

Im Landgasthof Zur Quelle fand die Jahreshauptversammlung der Metall-Innung Gelnhausen-Schlüchtern statt.

Nach Begrüßung und Totenehrung übergab Obermeister Helmut Henss das Wort zunächst an den neuen Geschäftsführer des Fachverbands Metall Hessen, Herrn Frank Wedekind. Dieser stellte sich kurz vor und berichtete über die aktuelle Situation im Fachverband Metall Hessen in Oberursel. So steht den Mitgliedern nun wieder ein technischer Berater, Herr Alexander Lieber, zur Verfügung, nachdem dessen Stelle einige Monate unbesetzt war. Weiterhin stellte Wedekind das aktuelle Weiterbildungsangebot des Fachverbands vor, unter anderem Schweißfachmann- und Meistervorbereitungskurse, welche sicher auch für den ein oder anderen Innungsbetrieb von Interesse seien.

Im Anschluss an Herrn Wedekind berichtete Hans-Georg Glock von den letzten Gesellenprüfungen und teilte die Termine der Sommerprüfung 2016 mit.

Nach Vorstellung und Verabschiedung der Jahresrechnung 2015 wurde über die Erhöhung des Lohnsummenbeitrages diskutiert und abgestimmt. Da die Gesellenprüfungen aufgrund der geringen Prüflingszahlen derzeit nicht kostendeckend durchgeführt werden können, zeigte sich eine Erhöhung des Lohnsummenbeitrages als unumgänglich um den Haushaltsbestand der Innung halten zu können. Aus diesem Grund wurde die Erhöhung auch einstimmig von den anwesenden Mitgliedern beschlossen.

Anschließend standen die Neuwahlen unter der Leitung von Kreishandwerksmeister Ottmar Hutzenlaub auf dem Programm. Helmut Henss stand nach 15 Jahren nicht mehr für das Amt des Obermeisters zur Verfügung und schlug stattdessen Frau Marie-Luise Keller von der Firma Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co.KG in Wächtersbach als seine Nachfolgerin vor. Ebenso stellte Karl Weber sein Amt als stellvertretender Obermeister zur Neubesetzung zur Verfügung. Hier wurde Markus Stengel aus Gründau-Lieblos vorgeschlagen. Beide Kandidaten wurden einstimmig per Geheimwahl von den zwanzig Stimmberechtigten des Abends gewählt. Per Handzeichen wurden im Anschluss auch die weiteren Vorstands- und Ausschussmitglieder einstimmig gewählt (siehe rechts).

von links: Christoph Harnischfeger, Edgar Schneider, Holger Seipel, Markus Stengel, Erich Zeller, Marie-Luise Keller, Steffen Roth, Hans-Georg Glock, Michael Hirchenhein, Klaus Zeller und Manfred Ullrich.
von links: Christoph Harnischfeger, Edgar Schneider, Holger Seipel, Markus Stengel, Erich Zeller, Marie-Luise Keller, Steffen Roth, Hans-Georg Glock, Michael Hirchenhein, Klaus Zeller und Manfred Ullrich.


Sowohl Kreishandwerksmeister Ottmar Hutzenlaub als auch die neugewählte Obermeisterin Marie-Luise Keller bedankten sich bei Helmut Henss und Karl Weber für ihre langjährige Tätigkeit an der Spitze der Innung. Als erste Amtshandlung beantragte Frau Keller den bisherigen Obermeister Helmut Henss zum Ehrenobermeister zu wählen. Die Wahl erfolgte ebenfalls einstimmig.

Im Anschluss wurde der Haushaltsplan 2016 mit der neuen Beitragsstruktur vorgestellt und einstimmig verabschiedet.

Abschließend gab Geschäftsführer Klaus Zeller noch einige Termine bekannt. Über weitere Teilnehmer am diesjährigen Ausflug in den Spreewald würde die Innung sich freuen. Ebenso wies er auf zwei, insbesondere für Ausbildungsbetriebe, wichtige Termine hin: Der Tag der Ausbildung auf der Messe Wächtersbach am 7. Mai und eine Veranstaltung der Kreisrealschule Gelnhausen zusammen mit der Kreishandwerkerschaft am 29. Juni. An diesem Tag sollen interessierten Schülern die verschiedenen Handwerksberufe insbesondere in der Praxis näher gebracht werden, wozu vor allem die Unterstützung der Betriebe erforderlich sei.

Zuletzt machte Kreishandwerksmeister Ottmar Hutzenlaub Werbung für den Handwerkerball mit Meisterfeier am 29. Oktober. Er wünscht sich mehr Teilnehmer für diese kurzweilige und gesellige Veranstaltung, die neben Musik und Tanz auch immer ein besonderes Highlight in Form eines Showacts zu bieten hat.

von links: Klaus Zeller, Karl Weber, Helmut Henss und Frank Wedekind.
von links: Klaus Zeller, Karl Weber, Helmut Henss und Frank Wedekind.


zurück

 

HAUPTSTELLE

Brentanostr. 2 - 4
63571 Gelnhausen

Tel.: 06051 9228-0
Fax: 06051 9228-30

Die Verwaltung in der Krämerstr. 5 in 36381 Schlüchtern

VERWALTUNG

Krämerstr. 5
36381 Schlüchtern

Tel.: 06661 9613-0
Fax: 06661 9613-30

Die Vorstandsmitglieder

Obermeisterin
Marie-Luise Keller, Wächtersbach

stv. Obermeister
Markus Stengel, Gründau-Lieblos

Beisitzer
Markus Appel, Biebergemünd-Wirtheim
Hans-Georg Glock, Sinntal-Weichersbach
Christoph Harnischfeger, Jossgrund-Oberndorf
Michael Hirchenhein, Gründau-Haingründau
Steffen Roth, Sinntal-Sterbfritz
Holger Seipel, Brachttal-Schlierbach
Manfred Ullrich, Bad Soden-Salmünster
Erich Zeller, Sinntal-Schwarzenfels

Ausschuss für Berufsbildung
Hans-Georg Glock, Sinntal-Weichersbach
Christoph Harnischfeger, Jossgrund-Oberndorf
Michael Hirchenhein, Gründau-Haingründau
Edgar Schneider, Wächtersbach

Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten
Michael Schwaab, Gelnhausen
Reinhold Harnischfeger, Jossgrund-Oberndorf
Holger Seipel, Brachttal-Schlierbach

Rechnungs- und Kassenprüfungsausschuss
Helmut Henss, Flörsbachtal-Lohrhaupten
Helmut Mikusch, Gelnhausen-Roth

Gesellenprüfungsausschuss für das Metallhandwerk
Hans-Georg Glock, Sinntal-Weichersbach
Christoph Harnischfeger, Jossgrund-Oberndorf
Michael Hirchenhein, Gründau-Haingründau

Gesellenprüfungsausschuss für das Feinwerkmechanikerhandwerk
Peter Schäffner, Sinntal-Sannerz
Edgar Schneider, Wächtersbach
Holger Seipel, Brachttal-Schlierbach

Vertreter der Innung bei KH/LIV
Marie-Luise Keller, Wächtersbach
Markus Stengel, Gründau-Lieblos
Manfred Ullrich, Bad Soden-Salmünster